Navigation überspringen
 

17.10.2018
Chillventa: Westfalen Gruppe initiiert Expertenkomitee für die Kälte/Klima-Branche

Bildunterschrift (Foto: Westfalen AG, Münster): „Coolektiv Gemeinsam Wandel gestalten“ – Unter diesem Motto diskutierten auf dem Themenabend der Westfalen Gruppe (von links) Heribert Baumeister (Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks), Manfred Rössling (Rewe Group), Joachim Gerstel (Chemours Deutschland GmbH), Daniela Kooijman (Moderatorin), Burkard Dunst (Frigoteam Handels GmbH), Egon Schrezenmaier (Schrezenmaier Kältetechnik GmbH & Co. KG), Harald Conrad (Westfalen AG) über die Herausforderungen und Lösungsansätze im Zuge der F-Gas-Verordnung.

Regelmässiger Austausch und gemeinsame Lösungen: Auf Initiative der Westfalen Gruppe hat sich ein Expertenkomitee zu den Herausforderungen der F-Gas-Verordnung gegründet. In den kommenden zwei Jahren werden sich Fachleute aus Unternehmen und Fachverbänden treffen, um Lösungsansätze für den Kältemittelmarkt zu generieren und diese dem Markt als Unterstützung zur Verfügung zu stellen.

Vorgestellt wurde die Initiative vor über 100 Gästen auf einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Westfalen Themenabends am 16.Oktober 2018, der alle zwei Jahre am ersten Abend der Messe Chillventa stattfindet. Vor über 100 Fachleuten aus der Kälte/Klima-Branche standen die mit der F-Gas-Verordnung verbundenen Änderungen im Fokus: Kältemittel mit einem hohem GWP-Wert verschwinden sukzessive vom Markt, umweltfreundlichere, aber brennbare Kältemittel gewinnen an Bedeutung. Auf dem Podium diskutierten Burkhard Dunst (Frigoteam Handels GmbH), Manfred Rössling (REWE Markt GmbH), Egon Schrezenmaier (Schrezenmaier Kältetechnik GmbH), Joachim Gerstel (Chemours International Operations Sàrl), Heribert Baumeister (Bundesinnungsverband des Deutschen Kälteanlagenbauerhandwerks) und Harald Conrad (Westfalen Gruppe).

„Mit der Gründung des Expertenkomitees haben wir den nächsten wichtigen Schritt gemacht, um dem Markt Hilfsmittel und notwendige Informationen zur Verfügung zu stellen,“ sagt Harald Conrad, technischer Berater Kältemittel bei der Westfalen Gruppe. „Die Ergebnisse, die wir gemeinsam erarbeiten, helfen uns allen, die derzeitigen Herausforderungen auf dem Kältemittelmarkt aktiv anzugehen und uns für die Zukunft gut aufzustellen.“

Vom Expertenkomitee zukünftig erarbeitete Lösungen und Informationen sollen im Rahmen weiterer Veranstaltungen diskutiert und dem Markt zur Verfügung gestellt werden.

 

 

Westfalen Gruppe
Die Westfalen Gruppe ist als Technologieunternehmen der Energiewirtschaft mit insgesamt 23 Tochterund Beteiligungsgesellschaften in Deutschland, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und Tschechien tätig. Das im Jahre 1923 gegründete Familienunternehmen mit über 20 Produktionsstandorten in Europa hat seinen Hauptsitz in Münster. Die Geschäftsfelder sind Gase, Energieversorgung und Tankstellen. Die Westfalen Gruppe erwirtschaftete mit rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von über 1,7 Milliarden Euro