Navigation überspringen
 

Arbeitssicherheit

Wo immer Menschen arbeiten, können gefährliche Situationen entstehen - nicht nur im Umgang mit Maschinen oder gefährlichen Stoffen, sondern auch im Aussendienst oder im Büro.

Der Arbeitssicherheit kommt deshalb bei der Westfalen Gas Schweiz GmbH in mehrfacher Hinsicht grosse Bedeutung zu. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern grösstmöglichen Schutz während der Arbeit, stellen einen weitestgehend störungsfreien Betrieb sicher und erfüllen damit gesetzliche Vorgaben und behördliche Auflagen. Wir binden dabei auch unsere Vertragspartner sowie Fremdfirmen und Besucher unseres Werks mit ein.

Um dies zu erreichen, hat Westfalen Gas Schweiz GmbH ein Arbeitssicherheitssystem gemäss dem Suva 10 Punkte-Schema implementiert und damit die EKAS[1]-Richtlinie 6508 umgesetzt. Im Rahmen der systematischen Gefährdungsermittlung wurden alle Tätigkeiten, eingesetzten Arbeitsmittel und Arbeitsstoffe auf ihre Gefährdung hin beurteilt und die dabei nötigen Schutzmassnahmen definiert und umgesetzt.

[1] EKAS ... Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit
 

Jeder Unfall ist grundsätzlich vermeidbar, aber trotzdem passieren sie. Betriebs- und Nichtbetriebsunfälle sowie Beinaheunfälle zu analysieren und die richtigen Konsequenzen zu ziehen, ist ein weiterer Aufgabenschwerpunkt unseres Sicherheitsbeauftragten der Westfalen Gas Schweiz GmbH. In engem Austausch mit der Muttergesellschaft und den anderen Landesgesellschaften werden die Lehren daraus kommuniziert und die Mitarbeitenden auf potenziell gefährliche Zustände und Verhaltensweisen sensibilisiert, um Ähnliches andernorts zu vermeiden.

Westfalen Gas Schweiz GmbH ist aktives Mitglied des Industriegaseverbands Schweiz (IGS), wo allgemeingültige Sicherheitsempfehlungen zum Umgang mit Gasen definiert und herausgegeben werden.