Navigation überspringen
 

Schutzgase

Schutzgase wirken beim Schweißprozess auf vielfältige Weise.

Sie

  • schützen die Schmelze und das erhitzte Material vor schädigenden Einwirkungen
  • schaffen optimale Lichtbogen-Verhältnisse
  • verbessern den Materialtransport von der Drahtelektrode in das Schweißgut
  • optimieren die Wärmeübertragung
  • tragen zur guten Einbrandtiefe und richtigen Form der Schweißnaht bei

Schutzgase beeinflussen auf komplexe Art, abhängig vom Verfahren, unter anderem folgende Faktoren:

  • die Viskosität der Schmelze
  • die Benetzungsfähigkeit der Schmelze
  • die Stabilität des Lichtbogens
  • die Menge der Spritzer und deren Größenverteilung
  • die Schweißgeometrie
  • die Menge der Schlacken und Oxide
  • die Neigung zu Einflüssen wie Porenbildung, Wurzelfehlern und Einbrandkerben
  • die chemische Zusammensetzung und das Gefüge des Schweißgutes