Navigation überspringen
 

Verpacken

Unter Schutzgas verpackt bleiben Lebensmittel länger frisch.

Unter Schutzgas verpackt bleiben Lebensmittel länger frisch:

Die zuverlässige Abschirmung vom Luftsauerstoff hemmt Farb- und Geschmacksveränderungen sowie das Wachstum von aeroben Bakterien und Schimmelpilzen.

Verpackungsgase der Marke Protadur®

Wir bieten Ihnen für Ihre Anwendungen das passende Reingas oder Gasgemisch. Für die Verpackung von Lebensmitteln kommen Reingase wie z. B. Protadur® E290, Protadur® E941 oder Protadur® E948 zum Einsatz oder Gemische aus diesen Reingasen, wie z. B. Protadur® C30 (30 Vol. % Kohlendioxid, Rest Stickstoff).

Unter "Lebensmittel verpacken mit Protadur®" finden Sie für einige Produkte praxisbewährte Empfehlungen über einzusetzende Protadur®-Gase und deren Mischungen:

Lebensmittel verpacken mit Protadur®

Produkt Prota Prota Prota Prota Prota Prota Prota Prota Prota
dur® dur® dur® dur® dur® dur® dur® dur® dur®
E 290 E 938 E 939 E 941 E 948 C 20 C 30 C 50 O70
                C 30
Fleischwaren
Frischfleisch                 100
20*       80*        
Gepökeltes             100    
Fleisch
Wurst-             100    
aufschnitt 40*     60*          
Dauer-       100          
Wurst           100      
Leber-           100      
pastete
Fisch/Meeresfrüchte
Scholle 40*     30* 30*        
Garnelen 80*     20*          
Fertigmenüs
sterilisiert       100          
pasteurisiert           100      
tiefgekühlt       100          
          100      
            100    
Backwaren
Brot       100          
(vorge-               100  
backen)/ Toastbrot 80*     20*          
Blätter- 100                
teig
Pizza             100    
Kekse 100                
      100          
              100  
Pfann- 80*     20*          
kuchen               100  
Milcherzeugnisse
Quark   100              
    100            
          100      
Käse 100                
      100          
Joghurt 100         100      
  100              
    100            
Sahne       100          
              100  
Kartoffelprodukte
        100          
              100  
Feinkostprodukte mit Mayonnaise
        100          
Süßwaren, Schokolade
        100          
Getränke
Bier 100                
Mineral- 100                
wasser/       100          
Limonade             100    
Sekt/ Champagner 100                
          100      
            100    
Wein           100      
            100    

 

Produktliste

Protadur® E 290 (Kohlendioxid), unter Druck verflüssigt

Protadur® E 290 (Kohlendioxid)

unter Druck verflüssigt
Reinheit 99,9 Vol.-%
Bezeichnung Protadur® E 290 (Kohlendioxid)

Nebenbestandteile

Nebenbestandteile

Kohlenmonoxid 10 Vol.-ppm
Feuchte 20 Vol.-ppm
Öl 5 mg kg⁻¹
Acidität entspricht (*)
Reduzierende Stoffe, Phosphin, Sulfit entspricht (*)
Lieferformen In Stahlflaschen und Bündeln mit 12 Flaschen
Flaschen-/Behältervolumen 50 l 12 x 50 l 8 l 10 l 13 l 13 l 13 l 8 l 8 l 13,4 l 13,4 l 50 l 12 x 50 l
Inhalt Inhalt (kg) 37,5 450 6 7,5 10 10 10 6 6 10 10 37,5 450
Dampfdruck Dampfdruck (bar) 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9 50,9

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Dampfdruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Dampfdruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Eigenschaften erstickend
Ventilanschluss SN 219 505/7 | (W 21,8 x 1/14) (DIN 477 Nr. 6)
Schulterfarbe grau (RAL 7037)
Weitere Informationen
 

Protadur® E 938 (Argon), flüssig, tiefkalt

Protadur® E 938 (Argon)

flüssig, tiefkalt
Reinheit 99 Vol.-%
Bezeichnung Protadur® E 938 (Argon)

Nebenbestandteile

Nebenbestandteile

Feuchte 500 Vol.-ppm
Kohlenwasserstoffe 100 Vol.-ppm
Lieferformen Für ortsfeste und mobile Tankanlagen

Eigenschaften erstickend
Ventilanschluss anlagenspezifisch
Schulterfarbe keine, vorschriftsmäßige Transportkennzeichnung nach ADR
Weitere Informationen
 

Protadur® E 941 (Stickstoff), gasförmig, verdichtet

Protadur® E 941 (Stickstoff)

gasförmig, verdichtet
Reinheit 99,999 Vol.-%
Bezeichnung Protadur® E 941 (Stickstoff)

Nebenbestandteile

Nebenbestandteile

Feuchte 4 Vol.-ppm
Kohlenwasserstoffe 1 Vol.-ppm
Kohlenmonoxid 5 Vol.-ppm
Stickstoffmonoxid + Stickstoffdioxid 5 Vol.-ppm
Sauerstoff 3 Vol.-ppm
Lieferformen In Stahlflaschen und Bündeln mit 12 Flaschen
Flaschen-/Behältervolumen 50 l 12 x 50 l 10 l 10 l 50 l 12 x 50 l
Inhalt Inhalt (m3) 9,6 115,2 2 1,9 9,6 115,2
Fülldruck Fülldruck (bar) 200 200 200 200 200 200

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Eigenschaften erstickend
Ventilanschluss SN 219 505/8 | (W 24,32 x 1/14) (DIN 477 Nr. 10)
Schulterfarbe schwarz (RAL 9005)
Weitere Informationen
 

Protadur® E 948 (Sauerstoff), gasförmig, verdichtet

Protadur® E 948 (Sauerstoff)

gasförmig, verdichtet
Reinheit 99 Vol.-%
Bezeichnung Protadur® E 948 (Sauerstoff)

Nebenbestandteile

Nebenbestandteile

Feuchte 500 Vol.-ppm
Kohlenwasserstoffe 100 Vol.-ppm
Lieferformen In Stahlflaschen und Bündeln mit 12 Flaschen
Flaschen-/Behältervolumen 20 l 50 l 50 l 12 x 50 l
Inhalt Inhalt (m3) 4,24 10,6 10,6 127,2
Fülldruck Fülldruck (bar) 200 200 200 200

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Eigenschaften brandfördernd
Ventilanschluss SN 219 505/2 | (G 3/4) (DIN 477 Nr. 9)
Schulterfarbe weiß (RAL 9010)
Weitere Informationen
 

Protadur® C 20, gasförmig, verdichtet

Protadur® C 20

gasförmig, verdichtet
Reinheit
Bezeichnung Protadur® C 20
Bestandteile Bestandteile
Kohlendioxid 20 Vol.-%
Stickstoff 80 Vol.-%
Lieferformen In Stahlflaschen und Bündeln mit 12 Flaschen
Flaschen-/Behältervolumen 10 l 50 l 10 l 20 l 50 l 12 x 50 l
Inhalt Inhalt (m3) 2,2 10,9 2,2 4,4 10,9 131,3
Fülldruck Fülldruck (bar) 200 200 200 200 200 200

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Zur Verbesserung der Produktqualität sind alle Protadur® C-Flaschen mit einem Tauchrohr ausgestattet.

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Zur Verbesserung der Produktqualität sind alle Protadur® C-Flaschen mit einem Tauchrohr ausgestattet.

Eigenschaften erstickend
Ventilanschluss SN 219 505/7 | (W 21,8 x 1/14) (DIN 477 Nr. 6)
Schulterfarbe leuchtendgrün (RAL 6018)
Weitere Informationen
 

Protadur® C 30, gasförmig, verdichtet

Protadur® C 30

gasförmig, verdichtet
Reinheit
Bezeichnung Protadur® C 30
Bestandteile Bestandteile
Kohlendioxid 30 Vol.-%
Stickstoff 70 Vol.-%
Lieferformen In Stahlflaschen und Bündeln mit 12 Flaschen
Flaschen-/Behältervolumen 20 l 50 l 12 x 50 l 10 l 10 l 20 l 50 l 12 x 50 l
Inhalt Inhalt (m3) 4,7 11,8 141,5 2,4 2,4 4,7 11,8 141,5
Fülldruck Fülldruck (bar) 200 200 200 200 200 200 200 200

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Zur Verbesserung der Produktqualität sind alle Protadur® C-Flaschen mit einem Tauchrohr ausgestattet.

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Zur Verbesserung der Produktqualität sind alle Protadur® C-Flaschen mit einem Tauchrohr ausgestattet.

Eigenschaften erstickend
Ventilanschluss SN 219 505/7 | (W 21,8 x 1/14) (DIN 477 Nr. 6)
Schulterfarbe leuchtendgrün (RAL 6018)
Weitere Informationen
 

Protadur® C 50, gasförmig, verdichtet

Protadur® C 50

gasförmig, verdichtet
Reinheit
Bezeichnung Protadur® C 50
Bestandteile Bestandteile
Kohlendioxid 50 Vol.-%
Stickstoff 50 Vol.-%
Lieferformen In Stahlflaschen und Bündeln mit 12 Flaschen
Flaschen-/Behältervolumen 20 l 12 x 50 l 20 l 12 x 50 l
Inhalt Inhalt (m3) 3,3 99 3,3 99
Fülldruck Fülldruck (bar) 100 100 100 100

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Zur Verbesserung der Produktqualität sind alle Protadur® C-Flaschen mit einem Tauchrohr ausgestattet.

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Zur Verbesserung der Produktqualität sind alle Protadur® C-Flaschen mit einem Tauchrohr ausgestattet.

Eigenschaften erstickend
Ventilanschluss SN 219 505/7 | (W 21,8 x 1/14) (DIN 477 Nr. 6)
Schulterfarbe leuchtendgrün (RAL 6018)
Weitere Informationen
 

Protadur® O70 C30, gasförmig, verdichtet

Protadur® O70 C30

gasförmig, verdichtet
Reinheit
Bezeichnung Protadur® O70 C30
Bestandteile Bestandteile
Sauerstoff 70 Vol.-%
Kohlendioxid 30 Vol.-%
Lieferformen In Stahlflaschen und Bündeln mit 12 Flaschen
Flaschen-/Behältervolumen 50 l 50 l 12 x 50 l
Inhalt Inhalt (m3) 12,9 12,9 155,6
Fülldruck Fülldruck (bar) 200 200 200

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Falls nicht anders vermerkt, bezieht sich der Fülldruck auf 288,15 K (15°C) und der Inhalt auf 288,15 K (15°C) und 1,013 bar.

Eigenschaften erstickend
Ventilanschluss SN 219 505/2 | (G 3/4) (DIN 477 Nr. 9)
Schulterfarbe hellblau (RAL 5012)
Weitere Informationen
 

 

Wissenswertes zum Thema Verpacken von Lebensmitteln

Spülen und Evakuieren mit Schutzgas

Bei der Gasspülung wird die in der Packung enthaltene Umgebungsluft durch Einspülen des Schutzgases verdrängt. Dieses System hat sich besonders in Kombination mit den weit verbreiteten Schlauchbeutelmaschinen bewährt. Die Ware wird in die mit Protadur® gespülten Schlauchbeutel eingefüllt, die Beutel werden direkt verschlossen. Vorhandene Verpackungssysteme können einfach und schnell mit einer Schutzgas-Spülvorrichtung nachgerüstet werden.

Beim Evakuieren mit Rückbegasung wird der offenen Packung zunächst die Luft entzogen. Die Rückbegasung erfolgt mit Protadur®-Schutzgas, gefolgt von der sofortigen Packungsversiegelung. Vor allem bei Kammer-Vakuummaschinen für Siegelrandbeutel hat sich dieses Verfahren bewährt.


Dichte Schutzgasverpackungen

Ein wichtiges Kriterium für die Wirksamkeit von Schutzgasatmosphären ist die Auswahl geeigneter Verpackungsfolien. Die Folie muss gewährleisten, dass über einen bestimmten Zeitraum kein Schutzgas aus der Packung entweicht und kein Luftsauerstoff eindringt. Mittlerweile haben sich aufgrund des guten Kosten-Nutzen-Verhältnisses Verbundfolien als Schutzgasverpackungen durchgesetzt.